Vertretungsplan:
Sonderplan:

Chemie

Fachkonferenzleiter:     Herr Dr. Wolf
    
 
Fachräume:                    Zimmer 314 und 310

 
Vorbereitungsraum:      Zimmer 312

 
Unterrichtsschwerpunkte:
Der Lernende wird in seiner Individualität angenommen, indem seine Leistungsvoraussetzungen, seine Erfahrungen uns seine speziellen Neigungen berücksichtigt werden. Dazu ist ein Unterrichtsstil notwendig, der beim Schüler Neugier weckt, Ihn zu Kreativität anregt und Selbständigkeit und Selbstverantwortung verlangt. Durch unterschiedliche Formen der Differenzierung wird ein fachliches und soziales Lernen gefördert.

Der Unterricht geht von der zunehmenden Selbständigkeit der Schüler aus, ihren erweiterten Erfahrungen und dem wachsenden Abstraktionsvermögen. Die Schüler werden zunehmend an der Unterrichtsgestaltung beteiligt und übernehmen für die zielgerichtete Planung und Realisierung von Lernprozessen Mitverantwortung.

Insbesondere sollen die einzelnen Klassenstufen folgendermaßen zur Erreichung dieser Ziele beitragen:

Klasse 7
• anschauliche Experimente, die Freude am neuen naturwissenschaftlichen Fach wecken
• Erwerb grundlegender Begriffe und Arbeitsweisen
• überwiegend phänomelogische und mikroskopische Betrachtungsweisen

Klasse 8 und 9
• gezielte Anwendung und systematische Erweiterung der Kenntnisse über Stoffe und chemische Reaktionen
• gezieltes Experimentieren zum Erschließen und Beschreiben chemischer Erscheinungen
• Verknüpfung von makroskopischen und submikroskopischen Betrachtungsweisen und die Entwicklung von Modellvorstellungen

Klasse 10
• Vertiefung und Anwendung der erworbenen Kenntnisse auf komplexe chemische Sachverhalte mit überwiegendem Alltagsbezug
• zunehmend selbständiges experimentelles Erkunden chemischer Erscheinungen

Jahrgangsstufe 11 und 12
• umfassende Anwendung, Vertiefung und Erweiterung des Wissens über Begriffe, Gesetze und Theorien
• verstärktes experimentelles Durchdringen fachlicher Inhalte als grundlegendes Prinzip zum Erkenntnisgewinn