Vertretungsplan:

Projekt Schüler fördern Schüler

40% der Rückflussgelder aus dem erarbeiteten Geld am sozialen Tag 2016 werden vom Förderverein in einem Fonds verwaltet und ausschließlich für folgende Aufgaben eingesetzt: Das GTA „genialsozial – nicht nur einmal im Jahr" wird für das Schuljahr 2016/17 ein Jahresförderprogramm in Zusammenarbeit mit der Kollegin Martina Laube erstellen, in welchem leistungsstarke Schüler leistungsschwächeren Förderstunden in verschiedenen Unterrichtsfächern erteilen. Für diese Förderstunden erhalten die Leiter der Gruppe(n) eine Aufwandsentschädigung von 5,00 Euro je Stunde.

Ziele:

- Individuelle Leistungsförderung von Schülern
- Sicherung von Lernerfolgen
- Förderung von künftigen Lehramtsanwärtern (Referenzschreiben möglich)
- Sicherstellung der Förderung von leistungsschwachen Schülern
unabhängig vom sozialen Status

Organisation:

Die Klassenleiter und Tutoren erfassen bis 20.09.2016 in einer Liste a) den von Schülern gewünschten Förderbedarf und b) Schüler, die Förderunterricht anbieten möchten. Durch das GTA „genialsozial – nicht nur einmal im Jahr" mit Frau Suchy und Frau Laube werden die Schülerwünsche und die zeitlichen Möglichkeiten koordiniert, indem Stundenpläne abgeglichen und Räume in der Schule zugeordnet werden. Sollte sich im Laufe des Schuljahres Förderbedarf ergeben, sind die Schüler aufgefordert, sich bei den genannten Kolleginnen zu melden.