Was die Zukunft bewegt

ein Projekt der Accumotive GmbH & Co. KG mit Schülern unseres Gotthold-Ephraim-Lessing-Gymnasiums Kamenz.

Es liegt auf der Hand, dass Wirtschaft und Schule mit Blick auf die Zukunft frühzeitig aufeinander zugehen müssen. So initiierten junge Mitarbeiter der Accumotive GmbH & Co. KG zu Beginn des Schuljahres mit Schülern der Jahrgangsstufen 11 und 8 ein gemeinsames Kunstprojekt. Ziel war die Gestaltung von Modellen für eine Freiplastik, die im Außenbereich des Firmengeländes in Kamenz stehen soll.

Ein äußerst kreativer Prozess zwischen den Schülern selbst und den Firmenmitarbeitern wurde in Gang gesetzt, der beide Seiten anspornte und überraschte. Er zeigt anschaulich, dass Kunst als Bindeglied zur Wirtschaft fungieren kann, da Kompetenzen wie Teamfähigkeit, Kreativität und Entwicklung von Problemlösungsstrategien Grundvoraussetzungen sind, um erfolgreich neue, zukunftsfähige Ergebnisse zu erzielen.

Im Dezember wurden alle Modelle vorgestellt und die besten 12 Arbeiten ausgewählt. Nun entscheidet das Unternehmen Accumotive, welches Modell letztendlich realisiert wird.

Wir sind gespannt und werden darüber berichten.

 

FK Kunst

Accumotive
Accumotive