Start der Patenschaften

Das große Patenzusammentreffen am 4. Oktober 2019 war der „Startschuss" für die neu entstandenen Patenschaften zwischen freiwilligen Fünf- und Achtklässlern unserer Schule.

Ganz nach dem erarbeiteten Patenschaftskonzept erfolgte auch die Umsetzung dieses Projektes. Schüler der 5. und 8. Klassenstufe konnten sich für diese Patenschaftsprojekt einschreiben.

Zum Zusammentreffen wurden den kleinen Paten zum Teil individuell, aber auch durch ein Losverfahren große Paten zugewiesen. Das gegenseitige Austauschen der Kontaktdaten und ein erstes Kennenlernen folgte im Anschluss der Veranstaltung. Die großen Paten werden nun über 3 Jahre stets bei Fragen, Hilfe und Anderem für ihre kleinen Paten da sein. Danach kann der ehemals kleine Pate die Erfahrung aus der Patenschaft als großer Pate in eine neue Patenschaft einbringen. Die Schülervertretung dient allein als Plattform und Betreuer für Probleme bei den Patenschaften, denn ansonsten werden diese weitgehend selbständig geführt.

Wir freuen uns bei diesem Patenschaftsprojekt (das erstmalig wieder an unserer Schule durchgeführt wird) über die Teilnahme von 30 Achtklässlern und 47 Fünftklässlern, was bedeutet, dass so manche große Paten sogar die Patenschaft für mehrere kleine Paten übernommen haben. Dafür bedanken wir uns ganz herzlich!

Mit diesem Vorhaben helfen wir nicht nur den Schülern der 5. Klassen und tragen zu einem breiten Verantwortungsbewusstsein in den 8. Klassen bei, sondern stärken auch den Zusammenhalt und das Miteinander jahrgangsübergreifend an unserer Schule!

Die Schülervertretung der Schule