Vertretungsplan:

Gewinner des Sächsischen Jugendjournalistenpreises 2017

Am 10.06.2017 wurde bei einer feierlichen Preisverleihung in Dresden der Sächsische Jugendjournalistenpreis 2017 verliehen.

Unsere Schülerzeitungsredaktion hatte sich mit der Ausgabe 1/2017 beworben und  dafür den 1. Platz in der Kategorie "Gymnasium" erhalten.

Die Begründung der Jury:
Den ersten Preis in der Kategorie Gymnasien hat die Jury der Schülerzeitung "Schulz" vom Lessing-Gymnasium Kamenz zuerkannt. Sie überzeugt durch eine klare Gliederung, optisch gut gestaltete Beiträge und eine Vielfalt an journalistischen Formen. Das reicht von der Reportage und einem LeistungsCheck der Schui-PCs über eine Analyse zum Thema Mobbing, eine Typologie der Lehrkräfte bis zu einem verträumten Blick aus dem Redaktionsbüro auf den Schulhof.

Typisch für die Texte der "Schulz" ist, dass sie in einem durchweg heiteren Stil verfasst sind, was deren Treffsicherheit in der Darstellung aber nicht beeinträchtigt. Themen aus dem Schulleben überwiegen, es fehlt aber auch nicht der Blick nach draußen - Beispiele sind ein Flohmarkt-Besuch oder ein Blick hinter die Kulissen des Kamenzer Forstfestes. ln der "Schulz" können sich jüngere und ältere Redaktionsmitglieder "auf Augenhöhe" einbringen, wodurch ein breites Publikums-Spektrum angesprochen wird.

Nicht ganz klar wurde, was die beiden jungen Herren auf der Titelseite des der Jury vorgelegten Heftes sagen wollen. Dies beeinträchtigt aber kaum das Gesamtbild des Heftes. Die "Schulz" zeigt eindrucksvoll, dass sich auch im kleinen DIN-A-5-Format eine große Bandbreite an Themen informativ und unterhaltsam an die Leserin und den Leser bringen lässt.