Großstadtfeeling in Leipzig

Das war es, was wir – die 9D – am Freitag, dem 06.12.2019 gemeinsam mit Frau Schindler und Frau Schreyer erleben durften. Diesmal sogar bei einer Exkursion in Leipzig.

Los ging es am Kamenzer Bahnhof mit dem Zug kurz vor neun Uhr. Nach einem Umstieg in Dresden und einer anderthalbstündigen Fahrt durften wir bereits das Leipziger Großstadtflair erleben. Angekommen im Grassi Museum für Völkerkunde zu Leipzig, unserem Zielort, begaben wir uns zum Workshop „Bar Mitzwa, Firmung & Jugendweihe – Erwachsenwerden in der Welt“. In den folgenden zwei Stunden besprachen wir zunächst, was wir über das „Erwachsenwerden“ bereits wissen, gingen durch das Museum, sahen einen kurzen Film und lernten somit etwas über weltweite Riten, welche junge Menschen in ihre Rechte und Pflichten des Erwachsenenlebens einführen sollen, kennen.

Die Erlebnisse im Museum bereicherten nicht nur unseren Wissensschatz, sondern stärken auch den Klassenzusammenhalt. Das wurde noch zusätzlich durch unsere darauffolgende Freizeit in der Leipziger Innenstadt unterstützt. Ob über den Weihnachtsmarkt zu laufen bzw. ihn zu verkosten, in den umliegenden Läden zu shoppen oder einfach nur zu flanieren: Der Nachmittag gehörte uns.

Gegen 17 Uhr mussten wir dann unsere Heimreise wieder antreten. Einige mit vollen Taschen, andere mit vollen Mägen, wieder andere mit beidem, aber auf jeden Fall alle geschafft und mit einem Lächeln auf den Lippen kamen wir gegen 20 Uhr in Kamenz an. Eins haben wir schon feststellen müssen: Großstadtfeeling gibt es in Kamenz leider nicht. Deshalb müssen wir so etwas, wie den vergangenen Freitag, wohl bald einmal wiederholen …

 

von Marvin Pögelt (Klasse 9D)

Eine Schules des Landkreises Bautzen
Erasmus+