Vertretungsplan:
Sonderplan:

Wiedereröffnung der Schulen

Ab 18.05.20 ist die Schule wieder für alle SchülerInnen geöffnet. Der Unterricht erfolgt nach einem gesonderten Plan, nachlesbar in News.
Bitte lesen und beachten Sie/Ihr die "Auszüge der Allgemeinverfügung zur Regelung des Betriebes von Schulen ab dem 18.05.2020" des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt im Downloadbereich!

„EIN ECHTER AUSTAUSCH DER KULTUREN EUROPAS!“

ERSTES ERASMUS-PROJEKTTREFFEN IN FRANKREICH

Das erste Treffen unseres nun neu begonnen „Erasmus-Projektes 2019-2021“ fand vom 8. bis 14. Dezember 2019 in Chateau-Thierry statt. Zu den Vertretern aus Norwegen, den Niederlanden und selbstverständlich Frankreich kamen auch sechs Neuntklässler, sowie Frau Großmann und Herr Stötzner als Vertreter unseres Landes und unserer Schule hinzu. Unter dem Motto „Die kulturelle Vielfalt Europas im Klassenzimmer“ durften wir uns eine Woche wirklich europäisch fühlen und die Chance nutzen unsere Neugierde zu stillen, in dem wir einen echten Kulturaustausch erlebten! Wir lernten einander kennen und konnten uns schnell und gut auf verschiedenste Art und Weise verständigen. Bei Tänzen und Musik aller Teilnehmer, typisch französischem Essen und Besuchen zahlreicher Museen, Kulturstätten und -einrichtungen bildeten wir uns weiter. Auch weihnachtliche Traditionen, die entweder in den Gastfamilien gelebt wurden oder über die sich ausgetauscht wurde, kamen nicht zu kurz.

Mit den Besuchen in Ausstellungen, die sich mit dem 1. Weltkrieg auseinandersetzten, wurde uns eindrücklich klar, welche Bedeutung dieses Projekt hat und dass es damit den Frieden in Europa zu schützen und zu bewahren gilt!

Die Stadt Reims mit ihrer Kathedrale stand, wie beispielsweise ein herzlicher Empfang im Rathaus von Chateau-Thierry oder die Herstellung des originalen Champagners aus der Champagne-Region, in der auch Chateau-Thierry liegt, auf dem Programm.

Interessant war neben dem Erleben des schulischen Alltags am „Lycee Jean de la Fontaine“ auch, dass der Schriftsteller, nach dem die Schule benannt wurde, wie unser Lessing ein Aufklärer war und heute noch ein populärer Fabelschreiber ist. – Also eine tolle Gemeinsamkeit unserer Schulen!

In dieser großartigen Woche sind wir zu einer kleinen europäischen Familie zusammengewachsen!

Die Vorfreude auf das nächste ERASMUS-Zusammentreffen in Norwegen im Frühjahr 2020 ist schon groß.

Erasmus+
Erasmus+