Vertretungsplan:
Sonderplan:

Wiedereröffnung der Schulen

Ab 18.05.20 ist die Schule wieder für alle SchülerInnen geöffnet. Der Unterricht erfolgt nach einem gesonderten Plan, nachlesbar in News.
Bitte lesen und beachten Sie/Ihr die "Auszüge der Allgemeinverfügung zur Regelung des Betriebes von Schulen ab dem 18.05.2020" des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt im Downloadbereich!

13 Schülerinnen und Schüler wollen „DFB-JUNIOR-COACH“ werden

Am Lessing-Gymnasium in Kamenz nahmen in der Woche vor den Februarferien (05./06.02.) zwei Schülerinnen und elf Schüler der 9./10./11. Klassen am ersten Lehrgangsteil des DFB-Junior-Coaches teil. Schirmherr des vom DFB initiierten Projektes ist kein geringerer als Bundestrainer Joachim Löw. Dies ist seit 2014 immerhin der vierte Lehrgang, der mit G. Sinde (GF des Westlausitzer FV) als Referent am Kamenzer Gymnasium durchgeführt wird. Bisher haben bereits ca. 50 Schülerinnen und Schüler aus zahlreichen Vereinen der Region diese Möglichkeit genutzt.

 

Nach dem zweiten Teil, drei weiteren Ausbildungstagen mit Prüfungen, Anfang Juli dieses Schuljahres, erhalten die Schülerinnen und Schüler die offiziellen DFB-Zertifikate, die ihnen den erfolgreichen Abschluss der DFB-JUNIOR-COACH-Ausbildung bescheinigen werden.

 

Der DFB hat zum Schuljahr 2013/2014 die Initiative DFB-JUNIOR-COACH zur Nachwuchsförderung gestartet. Seitdem sind mit diesem Projekt ca. 10.000 Schülerinnen und Schüler in ganz Deutschland direkt an ihren Schulen zu jungen Fußballtrainern ausgebildet worden.

 

Der DFB-JUNIOR-COACH ermöglicht den Einstieg in die lizenzierte Trainertätigkeit und bildet damit eine Säule innerhalb der DFB-Qualifizierungsoffensive. Das Projekt geht die großen Herausforderungen für den Fußball an, wie niedrige Geburtenraten, die Ausdehnung der wöchentlichen Schulzeit durch Ganztagsschulen und das rückläufige Engagement beim Ehrenamt. Ziele des Projektes sind die Sicherung des Trainernachwuchses in Deutschland und die Förderung des Ehrenamtes.

 

Fußballbegeisterte Schülerinnen und Schüler ab 15 Jahren werden in einer 40-stündigen Schulung zum DFB-Junior-Coach ausgebildet. Die Jugendlichen sollen bei erhofftem Interesse anschließend in einer einjährigen Praxisphase im Verein, oder einem Ganztagsangebot frühzeitig Trainererfahrung sammeln und Kindern den Spaß am Fußball vermitteln. Die Ausbildung erfolgt durch lizensierte DFB-Ausbilder direkt an den Schulen der Jugendlichen und wird vom jeweils zuständigen Landes- und Kreisverband begleitet.

 

„Der Jugendbereich braucht viele qualifizierte und motivierte Trainer, hier werden wichtige Grundlagen gelegt. Die Junior-Coaches werden den Jugendfußball in Deutschland nachhaltig aufwerten.“, ist eine der Botschaften der Grußworte des DFB.

 

Der Westlausitzer FV ist nach 2014, 2015, 2017 nun auch 2020 mit der Durchführung des DFB-Juniorcoach durch den Sächsischen FV beauftragt worden. Vermittelt werden unter anderem Inhalte, welche während einer DFB-C-Lizenz bearbeitet werden. Höhepunkt der Ausbildung wird im Sommer das Training der Juniorcoaches mit Schülern der „Grundschule am Gickelsberg“ Kamenz.

 

Der WFV dankt dem Sächsischen FV, sowie dem DFB für das Vertrauen zur Durchführung und den Verantwortlichen des G.-E.-Lessing-Gymnasiums Kamenz.

 

G. Sinde