Unser neuer Schulcampus entsteht

Im Januar 2020 stand endlich fest, dass die Kamenzer Lessingschule umfangreich saniert werden kann und einen modernen Anbau erhält. Zusammen mit der Sanierung der 2. Oberschule an der Saarstraße in Kamenz kostet das Gesamtprojekt ca. 40 Millionen Euro, welches durch Land und Bund gefördert wird.

Der erste Spatenstich des Neubaus musste im Frühjahr 2020 wegen der Corona-Krise leider ausfallen. Am Freitag, dem 25.09.2020 fand dann die symbolische Grundsteinlegung statt, bei der auch eine Edelstahlkartusche mit den Planungsunterlagen, einer Ausgabe der Sächsischen Zeitung vom Tage und das aktuelle Amtsblatt des Kreises im Fundament versenkt wurde. 

Seit dem wird an dem Neubau kräftig gearbeitet, wie in der Bildergalerie nach empfunden werden kann.

Am 21.07.2021 wurde das Richtfest gefeiert, bei dem Landrat Michael Harig gemeinsam mit dem Kamenzer Oberbürgermeister Roland Dantz, dem Geschäftsführer von DIW Bau Christoph Winkler und dem Architekten Rainer Dittmer symbolisch die letzten Nägel ins Gebälg des Erweitungsbaus schlug.

Insgesamt 43 modern ausgestattete Klassen- und Lehrerzimmer, Fachkabinette und Gruppenräume werden uns Schülern und Lehrern im neuem Gotthold-Ephraim-Lessing-Gymnasium Kamenz zur Verfügung stehen. 

Riesige Fenster geben vor allem in den höheren Etagen im Neubau einen tollen Blick auf Kamenz frei. Auf das Dach kommt eine Photovoltaikanlage, die Teile des Strombedarfs decken soll.

Noch wird im Inneren gehämmert, gebohrt, gesägt und geschraubt. Das neue Schuljahr 2022/23 soll aber in dem neuem Schulcampus starten.

In der folgenden Galerie kann man sich einen Überblick über den bisherigen Baufortschritt schaffen. Die Fotos stammen vom 21.04.2021 bzw. vom 15.02.2022. 

Einblick in den Altbau

Einblick in den Neubau

Bilder vom Schulhof bzw. von der Aussicht auf Kamenz vom Dach

weitere Links:

Eine Schules des Landkreises Bautzen
Erasmus