Auf den F(V)ersen Lessings

Am Donnerstag, den 1. Juli 2021 besuchten wir, die Klasse 9 d, im Rahmen des Deutschunterrichts mit der Thematik “Lessing, Nathan der Weise und Aufklärung“ das Lessing-Museum Kamenz. Zuerst bekamen wir eine Führung im Museum, was sehr passend zum Thema eingerichtet war, wodurch das Leben Lessings uns anschaulich widergespiegelt wurde. Danach erkundeten wir Lessings Spuren in der Kamenzer Altstadt. Wir gingen seinen Schulweg von der Klosterkirche St. Annen durch das Klostertor an den Fleischbänken vorbei bis zur Gedenkstätte des Elternhauses ab. Die letzten Stationen waren die Taufstelle Lessings in der Hauptkirche St. Marien und das Hotel „Goldener Hirsch“, wo  seine Tauffeier stattfand. Am Ende unserer Führung gingen wir in viele Richtungen auseinander, um z.B. mit einem Eis die Exkursion ausklingen zu lassen. Denn wie Lessing schon sagte: „Das Vergnügen ist so nötig als die Arbeit.“

Letztendlich ist uns klargeworden, dass wir als Lessingschüler über unseren Namensgeber viel erfahren haben und seinen Weg als Aufklärer und Schriftsteller wirklich beeindruckend finden.

Wir hatten einen sehr schönen und lehrreichen Tag auf den Spuren Lessings und wollen uns recht herzlich beim Lessing-Museum für die Führungen bedanken.

 

Lucy Tübel

Lessing-Museum
Lessing-Museum
Eine Schules des Landkreises Bautzen
Erasmus